Änderungsabnahmen


Bei technischen Änderungen an Fahrzeugen bedarf es gem. §19(3) StVZO meist der Abnahme durch einen Sachverständigen. Grundlage für die Eintragung der Änderung in die Zulassungsbescheinigung sind Prüfzeugnise wie beispielsweise die Allgemeine Betriebserlaubnis „ABE“ oder ein Teilegutachten.

Beispiele technischer Änderungen sind unter anderem:

  • Rad-/Reifenkombinationen
  • Fahrwerksänderungen
  • Partikelfilter
  • Anbauteile wie Spoiler, Schweller und Stoßstangen
  • Abgasanlagen

Auch eine Änderung am Fahrzeug ohne technische Änderungen wie beispielsweise die Ablastung des zulässigen Gesamtgewichtes von PKW bzw. LKW oder die Zuteilung einer „Tempo 100-Plakette“ beim Anhänger bedarf einer Berichtigung der Fahrzeugpapiere. Für Fragen hierzu stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung   → Kontakt

 

Die Kommentare wurden geschlossen